• Homepage  • Spende  • Mitgliedschaft  • Anfahrt  • Kontakt  • Sitemap  • Impressum  
Flowmedia GmbH

Nacura

Aktuelles - Details
Monatsrückblick April 2014
30.04.14, 10:48 Uhr

mal ein richtig schöner Monat




Der April war endlich mal ein richtig schöner Monat, insbesondere im Katzen- und Kleintierhaus - viele unserer Sorgenkinder und Langzeitinsassen fanden ein Zuhause.

Wir feierten ein wunderbares Osterfest und größere Katastrophen blieben tatsächlich mal aus :-). Herzlichen Dank allen Helfern und natürlich den Besuchern, die den Weg zu uns gefunden haben!

 

Im April durften das Tierheim verlassen, die Sorgenkinder:

Katze Summer, 12 Jahre alt

 

Kater Mingels, 12 Jahre alt

 

Katze Minka, 15 Jahre

 

Katze Zora

 

Perser-Kater Aladin

 

Von diesen Katzen hatte wir bereits im letzten Rückblick berichtet, nun hat sich das Blatt gewendet und alle haben liebevolle Zuhause gefunden.

 

 

Dann einige der gestressten, scheuen und schüchternen Insassen:

Die Kater-Kumpel Boris und Shirkan, die unter schlimmen Stress im Tierheim standen - nun dürfen Sie ländlich artgerecht leben und selbst entscheiden ob sie den Menschen aus dem Weg gehen wollen oder nicht.

 

Die kleine Katzendame Hope, die immer zurückhaltend in der Ecke wartete, das jemand sie entdecken würde.

 

Und unsere Grautigerin Mia, die jeden Besucher mit ihren schönen Augen sehnsuchtsvoll anblickte und bei Nichtbeachtung sich wieder in ihrem Körbchen verkroch und mit den Wochen immer stiller wurde.

 

Ein besonderer Glücksfall war auch die Vermittlung der schönen Katzendame Fame - da sie immer wieder Rückenschmerzen hatte, haben wir sie längere Zeit bei einer Physiotherapeutin behandeln lassen, vermutet hatten wir es allerdings schon, es war purer Stress, dass es ihr nicht gut ging. Kaum ein paar Tage im neuen Heim, waren alle Sorgen und Schmerzen vergessen und Fame blühte auf.

 

Auch bei den Kleintieren ging es hoch her:

Kaninchen Fiona  und Kaninchen Karl verließen gemeinsam das Tierheim in ihr neues Zuhause.

Der Deutsche Riese Gustav durfte auf den Gnadenschutzhof Solluna ziehen, wo ihm ein permanentes Innen- und Außengehege von fast 60 qm zur Verfügung steht. Er schloss sich sofort völlig stressfrei der vorhandenen Kaninchengruppe an und wird besonders von den kleinen Zwerkaninchendamen angehimmelt :-).

Auch einige der Meerschweinchen, das Kaninchen Hoppel und das Kaninchen-Pärchen Sunny und Whisky durften endlich das Tierheim verlassen und leben nun in artgerechten Gehegen.

 

Das große Los getroffen hat das Kaninchenpärchen Gucci und Nicky (Foto2.)! Nachdem sie nun knapp zwei Jahre im Tierheim lebten, fand sich auf unserem Osterfest ein nettes Ehepaar, welches Interesse an ihnen bekundete. Alles passte und nun leben die Beiden tatsächlich in einem über 100qm großen Gehege. Als sie einzogen, war es zu Herzen gehend zu sehen, wie Nicky zum ersten Mal in seinem Leben Haken schlug, durch die Gegend flitzte und Freudensprünge machte. Gucci stand fassungslos auf ihren Hinterbeinchen und schaute sich ungläubig um.

 

Auch die 8 Nymphen und 4 Wellis aus der Hausräumung (wir berichteten im Rückblick März) konnten Gruppenweise in artgerechte Volieren umziehen, nur der Singsittich wartet noch unglücklich im Tierheim, das sich endlich ein Heim bei einer passenden Partnerin für ihn findet, wo er dann endlich wieder in einer geräumigen Voliere mit einer Partnerin sein Leben verbringen darf.

 

Bei den Hunden ging es zwar ruhiger zu, aber auch dort fanden einige der Insassen ein neues und hoffentlich endgültiges Zuhause: Enzo, Flocke und Laura sind nur einige, die wir hier nennen möchten.

 

Riesig gefreut haben wir uns für Staff-Mix Mai Tai (Foto1.). Endlich fand er auch seine Menschen und durfte seine Appartement im Tierheim verlassen. Der Stress im Tierheim war für unseren liebenswerten "Bollerkopp" einfach zu viel, so das wir extra für ihn einen Raum in einer Wohnung eingerichtet hatten, wo ihn ein bisschen Wohnungsatmosphäre von seinem Unglücklichsein ablenken sollte.

 

Seine Menschen haben sich schon gemeldet und berichteten, dass alle Beteiligten sehr glücklich sind :-)

 

Betrüblich war allerdings der Besuch bei einer gemeldeten Haltung. Bewohner eines Altenpflegeheimes monierten ein auf einem Nachbargrundstück gehaltenen Hundewelpen in Zwingerhaltung. Dieser, gerade mal 9 Wochen alt! - war vor einer Woche von der Familie angeschafft worden und litt lautstark unter der Trennung von Mama und Geschwistern in seiner Isolation. Da die familiäre Bindung sich auf Spaziergänge beschränkt und er nicht ins Haus zu seinem neuen "Rudel" darf, weinte er viel. Den alten Leuten brach dabei fast das Herz. Vor Ort stellten wir fest das Zwinger und Hütte den gesetzlichen Bestimmungen entsprechen. Wir konnten nur an die Vernunft und das Herz der Halter appellieren - dem jungen Hund die nötige familiäre Bindung zuzugestehen - jedoch zeigte sich die Frau des Hauses uneinsichtig. Schmutzige Hundepfoten waren dort nicht erwünscht. Leider gibt es immer noch Züchter die die Welpen des Profits wegen in solch isolierte Haltungen verkaufen. Uns tut der Kleine unendlich leid.

 

Zahlen im Überblick:

 

April 2014

Neuzugänge :
Hunde:       23 (11 Fundhunde vom Besitzer wieder abgeholt)

Katzen:      17 (3 Fundkatzen vom Besitzer wieder abgeholt)
Kleintiere:   8


Vermittelt: 
Hunde:         9
Katzen:       21
Kleintiere:   12

Vögel:         10

 

<- Zurück zu: Aktuelles

 
   

Wählen Sie sich Über die beiden Links bei Amazon und/oder Zooplus ein, dann erhält das Tierheim Gütersloh durch Ihre Bestellung einen Bonus. Vielen Dank!

Tierbedarf, Futter, Tierzubehör günstig kaufen bei zooplus Unterstützen Sie uns mit
Ihrem Online-Einkauf
ohne Extrakosten