• Homepage  • Spende  • Mitgliedschaft  • Anfahrt  • Kontakt  • Sitemap  • Impressum  
Flowmedia GmbH

Nacura

Aktuelles - Details
Monatsrückblick August
12.09.12, 15:50 Uhr

Das geschah im vergangenen Monat




Wellensittiche aus schlechter Haltung

Abgegeben wurden die Vögel bei uns, weil man sich aus gesundheitlichen Gründen nicht um die Tiere kümmern konnte. Die letzten Tiere wurden laut Besitzer im Suff angeschafft.

Der winziger Käfig war völlig verdreckt. Küchenpapier und Vogelkot lagen Schicht auf Schicht. Ein Wunder, dass die darin befindlichen Vögel gesund waren - alle, bis auf einen.

Der älteste der Wellensittiche, eine 11jährige Henne, war in einem furchtbaren Zustand. Sie hatte viel zu lange Krallen und konnte dadurch kaum noch auf der Stange sitzen. Außerdem hatte sie schlimmen Durchfall und Milben. Leider ist sie trotz sofortiger Behandlung im Tierheim nach nur 2 Tagen gestorben.

Die 4 gesunden, jungen Wellis konnten bereits vermittelt werden.

 

Großes Stallkaninchen im gefunden 

Riesenschecke Minnie wurde in Spexard gefunden, jedoch nie als vermisst gemeldet. Vielleicht hat man sie ausgesetzt, weil man doch Skrupel bekommen hat, das Mastkaninchen zu schlachten. Vielleicht ist sie auch nur ausgebüchst und ihre Besitzer interessierte dies nicht.

Fakt ist jedoch, dass Minnie großes Glück hatte gefunden und zu uns gebracht zu werden, denn ihre bisherige Haltung war sicher alles andere als artgerecht.

Sie hatte viel zu lange Krallen, die hier sofort gekürzt wurden. Hinterteil und Pfoten waren völlig verklebt und verfilzt. Außerdem hat sie an beiden Hinterläufen Sohlenballengeschwüre - eine typische Erkrankung bei Mastkaninchen, die auf Gittern oder nasser Einstreu leben.

Minnie ist nun in Behandlung, muss täglich ein Antibiotikum und ein Schmerzmittel bekommen. Ihre Hinterläufe werden täglich gebadet, eingecremt und verbunden.

Minnie wünscht sich nun ein schönes Zuhause mit viel Platz und einem netten Artgenossen.

 

Calvin hat endlich Glück gehabt

Nach 9 Monaten Tierheim bekam Calvin endlich sein lang ersehntes Zuhause.

Der 9jährige Kater war hier sehr unglücklich. Er fühlte sich einfach völlig unwohl in dem Zimmer, dass er sich mit über 20 anderen Katzen teilen musste. So magerte er immer weiter ab, bis er in eine Einzelbox ziehen musste. Hier begann er wieder richtig zu fressen.

Durch die Zeitung in der wöchentlichen Rubrik "Tier sucht Mensch" wurden seine neuen Dosenöffner auf ihn aufmerksam und haben sich beim ersten Besuch im Tierheim direkt in in verliebt.

Calvin lebt nun glücklich mit seinen Zweibeinern zusammen und sagt Danke, dass man ihm, als schüchternen, älteren Kater eine Chance gegeben hat.

 

Zum 3. Mal im Tierheim gelandet (Foto1)

... ist unser Pechvogel Stella. Im Januar wurde die Katzedame das erste Mal abgegeben. Nach vier Monaten wurde sie dann vermittelt. Nach nur zwei Monaten wurde sie dann wieder ins Tierheim gebracht, weil die vorhandene Katze sich nicht mit Stella vertragen hat. Die nächste Vermittlung folgte im Juli. Dort war Stella nur einem Monat. Ihre Besitzerin war überfordert mit der jungen, geistig behinderten Katze.

Weil wir Stella keinen erneuten Tierheimaufenthalt antun wollten, durfte sie in eine Pflegestelle ziehen. Dort lebt sie nun sichtlich auf.

Ihr nächstes Zuhause wird diesmal hoffentlich ein Zuhause für immer.

 

Über den Tierheimzaun geworfen

Am 23.8. am späten Abend wurden uns zwei Katzen - beide in jeweils einer Tasche - über den Zaun geworfen. Im Portugiesischen Verein neben dem Tierheim hat jemand das beobachtet und sagte im Tierheim Bescheid. Dort waren glücklicherweise noch zwei ehrenamtliche Helferinnen mit Malerarbeiten beschäftigt. Normalerweise ist so spät niemand mehr da.

Die Katzen hatten großes Glück gehabt und sind bei dem Fall über den hohen Zaun unverletzt geblieben.

Durch Artikel in den regionalen Zeitungen, konnten wir mittlerweile die Besitzerin ausfindig machen. Jemand hat auf den Fotos die Katzen erkannt und sich bei uns gemeldet.

(http://www.nw-news.de/lokale_news/guetersloh/guetersloh/6996604_Katzen_in_Taschen_ueber_den_Zaun_geworfen.html

http://www.die-glocke.de/lokalnachrichten/kreisguetersloh/guetersloh/Katzen-einfach-ueber-den-Zaun-geworfen-9133c2ff-f9f5-4596-9be0-255f266cd001-ds

Wir wissen nun, dass "Esther" und "Kasimir" früher "Tiger" und "Habib" hießen.

Der Besitzerin droht nun eine Strafe wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz.

 

Nach 7 Monaten Zuhause dank Tätowierung und TASSO

Immer wieder raten wie den Leuten ihre Katzen kennzeichnen und registrieren zu lassen. Für Freigängerkatzen gibt es inzwischen schon in einigen Städten im Kreis Gütersloh die Kastrations- und Kennzeichnungspflicht, welche bei Verstoß mit Geldstrafen geahndet wird.

Brunos Besitzer hatten den Kater gleich bei der Kastration in beiden Ohren Tätowieren lassen und haben die Nummer bei TASSO, dem kostenlosen Heimtierregister angemeldet. Ohne Kennzeichnung hätte man Brunos Zuhause vielleicht nie gefunden. Bruno hatte nämlich eine lange Reise hinter sich. Gefunden wurde er auf dem Johannesfriedhof in Gütersloh, sein Zuhause ist aber im 20 Kilometer entfernten Oelde.

Nach einem kurzen Anruf bei TASSO hatten wir also die Telefonnummer seiner Besitzer. Wenig später konnte Bruno nach 7 langen Monaten von seinen Besitzern glücklich in die Arme geschlossen werden.

 

Endstellen für scheue Katzenkinder gesucht (Foto2)

Diesen Monat haben wir viele Katzenkinder bekommen, die völlig menschenscheu sind und sehr in der Gefangenschaft im Tierheim leiden. Nach mehren Ausbruchsversuchen mussten die Kleinen leider in ein Zimmer ohne Auslauf ziehen.

Wir suchen nun dringend Stellen für diese Katzen (z.B. Reiterhöfe, Bauernhöfe o.Ä.), wo sie endlich wieder Freiheit genießen dürfen. Alles was sie sich wünschen ist ein warmer Schlafplatz und tägliches Futter.

Alle Katzen sind entfloht/entwurmt und grundimunisiert gegen Katzenseuche und -schnupfen. Vor dem Umzug werden die Tiere natürlich kastriert, tätowiert und gechippt.

Die Abgabe erfolgt wie immer mit Vertrag an verantwortungsvolle Menschen, bei den scheuen Katzen aber ohne Schutzgebühr, gerne jedoch gegen Spende.

 

 

Zahlen vom August im Überblick:

 

Vermittlungen:

21 Hunde

27 Katzen

11 Kleintiere

1 Pennant-Sittich

3 Nymphensittich

4 Wellensittiche

 

Neuzugänge:

29 Hunde (davon 10 Fundtiere wieder bei den Besitzern)

32 Katzen (davon 2 Fundtiere wieder bei den Besitzern)

9 Kleintiere

5 Wellensittiche

1 Nymphensittich

1 Kanarienvogel

<- Zurück zu: Aktuelles

 
   

Wählen Sie sich Über die beiden Links bei Amazon und/oder Zooplus ein, dann erhält das Tierheim Gütersloh durch Ihre Bestellung einen Bonus. Vielen Dank!

Tierbedarf, Futter, Tierzubehör günstig kaufen bei zooplus Unterstützen Sie uns mit
Ihrem Online-Einkauf
ohne Extrakosten